Lufthansa Technik

Fabrikplanung zur Neuausrichtung von Wheels & Brakestierung

Ausgangssituation und Ziele des Projekts

Lufthansa Technik betreibt auf dem Gelände des Frankfurter Flughafens Werkstätten zur Wartung und Überholung von Flugzeugrädern und -bremsen. Der erreichte Auslastungsgrad in der historisch gewachsenen und auf dem Gelände fragmentierten Produktionsumgebung überschreitet das Kapazitätslimit. Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit und Partizipation am Marktwachstum wird eine neue Betriebsstätte errichtet. Ziel ist es, diese zur industriellen Neuausrichtung der Instandhaltung zu nutzen: Dazu zählen u.a. die Einführung arbeitsteiliger Fertigungsprinzipien und die Steigerung des Automatisierungsgrads. Zur Optimierung der Wertschöpfung und Reduzierung von Verschwendung sollen im Sinne von Industrie 4.0 neue IT-Funktionalitäten zur autonomen Fertigungssteuerung implementiert werden.

"Mit Hilfe von UNITY haben wir die Neuausrichtung von Wheels & Brakes auf der "grünen Wiese" geplant. Durch Innovationen im Betriebsmitteleinsatz und der IT soll die Voraussetzung für eine erhebliche Steigerung der Produktivität geschaffen werden. Der Einsatz von industriellem Best-Practice-Wissen und der Materialflusssimulation sowie die aktive Beteiligung unserer Mitarbeiter waren Grundsteine für die erfolgreiche Planung."

Frank Zimmermann, Projektleiter Neubau Wheels & Brakes Services, Lufthansa Technik AG

Aufgaben von UNITY

UNITY entwickelte als Fabrikplaner gemeinsam mit dem Projektteam die Soll-Prozesse und das Layout als Grundlage für die Projektrealisierung. Die Aufgaben von UNITY lauteten konkret:

  • Aufnahme und Analyse von Materialfluss, Flächennutzung, Prozessen, Kosten und IT-Infrastruktur in der Ist-Situation
  • Erarbeitung von Optimierungspotenzialen
  • Planung der logistischen Versorgung
  • Planung der Prozesslandschaft für die Werkstätten und die Logistik
  • Planung des Einrichtungslayouts
  • Materialflusssimulation des Soll-Konzepts
  • Spezifikation und Budgetierung der Betriebsmittel
  • Spezifikation des MES-Systems
  • Bewertung der Wirtschaftlichkeit

Kundennutzen

Die geplante industrielle Neuausrichtung von "Wheels &Brakes" wird die Produktivität signifikant steigern und die Durchlaufzeiten erheblich reduzieren. Dabei wird Lufthansa Technik von der ganzheitlichen Optimierung der Prozesse, Technologien, Arbeitsplätze und IT-Funktionalitäten profitieren: In der Planung wurden Verschwendungsprozesse minimiert, Transport- und Laufwege reduziert, die körperliche Belastung der Mitarbeiter minimiert und die Steuerung der Fertigung automatisiert. Für eine hohe Planungs- und Investitionssicherheit wurden die Prozesse in verschiedenen Szenarien mit Hilfe dynamischer Modelle simuliert, sodass der optimale Betriebspunkt identifiziert werden konnte.

Mehr Informationen zur Lufthansa Technik AG.

Ihre Ansprechpartner

nach oben