angle-double-right-blueangle-double-rightangle-down-regularangle-right-duotoneangle-right-regularangle-up-regularcontact-card-brandsenvelope-solidfacebook-f-brandsfile-pdf-lightglobe-americas-regulargoogle-plus-g-brandsinstagram-brandskununu-brandslinkedin-in-brandsmap-marker-altplay-circleplus-solidrss-brandssearch-regulartwitter-brandsuser-altuserxing-brandsyoutube-brands

OP-Simulation zur Sicherung der Inbetriebnahme

Universitätsklinikum Essen

Validierte OP-Struktur zur Inbetriebnahme sowie Konzept zum Interims-OP-Betrieb

  • Simulative Absicherung des geplanten Zielbetriebs unter Berücksichtigung des zukünftigen Fallzahlwachstums
  • Simulation und Darstellung einer Wechselzeitreduktion von 30% durch optimierte Prozesse und Ressourceneinsatz
  • Simulation von erweiterten Fallspektren zur Potenzialentwicklung von ca. 25 % (2 OP-Säle) 
  • Berechnung von unterschiedlichen Personalbedarfen je Entwicklungsstufe
  • Entwicklung von Handlungsempfehlungen während der Anlaufphase im neuen Zentral-OP
     

Das sagt unser Kunde über das Projekt

„Die Simulation erlaubt es diverse Anforderungen sachlich zu bewerten. Gemeinsam mit UNITY haben wir moderne Medizinkonzepte in einem Simulationsmodell abgesichert, mögliche Potenziale der Belegungsplanung identifiziert & können noch vor der Inbetriebnahme sachgemäße Maßnahmen ergreifen.”

Detlef Fleer, Leitung Stabsstelle OP-Management UME, Universitätsklinikum Essen
 

Weitere Informationen

Ihr Ansprechpartner

nach oben

Kontakt
aufnehmen