angle-double-right-blueangle-double-rightangle-down-regularangle-right-duotoneangle-right-regularangle-up-regularcontact-card-brandsenvelope-solidfacebook-f-brandsfile-pdf-lightglobe-americas-regulargoogle-plus-g-brandsinstagram-brandskununu-brandslinkedin-in-brandsmap-marker-altplay-circleplus-solidrss-brandssearch-regulartwitter-brandsuser-altuserxing-brandsyoutube-brands

Optimieren Sie Ihre Wiederverwendung von Entwicklungsergebnissen

Product Line Engineering

... for the old kids on the block

Product Line Engineering (PLE) gewinnt als neues Systementwicklungsparadigma im Bereich Systems Engineering an Bedeutung. Unternehmen wenden das Konzept an, um ihre Wiederverwendung von Entwicklungsergebnissen zu optimieren und die Komplexität der Variabilität zu beherrschen, die durch die Individualisierung der Produkte und den Bedarf an ständig neuen Funktionen für Industrie 4.0 oder verbundene Systemanwendungen getrieben wird. Damit ist das Product Line Engineering ein Enabler für die zukünftige Produktentwicklung.

„Jeder Kunde kann ein Auto in jeder beliebigen Farbe lackiert haben, solange es schwarz ist." Dieses berühmte Zitat von Henry Ford spiegelt die Ideologie wider, dass „Effizienz“ die wichtigste Leistungskennzahl ist. Da die schwarze Farbe schneller trocknete als andere, konnte Henry Ford die Produktionsleistung auf Kosten der Produktvarianten steigern. Neue Kundenerwartungen und -anforderungen gehen jedoch mit einem verstärkten Wettbewerb als Nebeneffekt der Globalisierung einher. Mehr noch, nach Jahrzehnten der Standardisierung ist die Produktindividualisierung wieder in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Heute fokussieren alle Unternehmen, die in verschiedenen Märkten konkurrieren, unterschiedliche Kunden oder haben ein Produktportfolio mit vielen verschiedenen Varianten, um kundenorientierte, maßgeschneiderte Produkte zu gewährleisten. Aus diesem Grund wird die Variabilität entweder durch die Abdeckung verschiedener Märkte und Kundenpräferenzen, den jeweiligen Wettbewerb oder die komponentenbasierte Vielfalt verursacht. Begleitet von Ökosystemen (z.B. Produktionsallianzen, Partner, Lieferanten etc.) führt dies zu einer nie da gewesenen Komplexität für Unternehmen. Darüber hinaus wird die Ingenieurswelt immer mehr in die Pflicht genommen, individuelle Produkte anzubieten und die Marktanforderungen unter den bestehenden Beschränkungen von Kosten, erhöhter Sicherheit, Rückverfolgbarkeit und Qualität zu befriedigen. Damit ist das ehemals softwarebasierte Product Line Engineering als neues Entwicklungsparadigma für Systeme und ihre jeweiligen Branchen im Trend.

Mehr zu diesem Thema erfahren Sie in unserem White Paper "Product Line Engineering". Darin geben unsere Autoren einen Überblick über das Konzept des Product Line Engineerings für Systeme und nennen Voraussetzungen sowie Motivationen für den Einsatz von PLE im Rahmen der Digitalisierung. Sie erläutern außerdem, warum die Anwendung für Unternehmen interessant sein kann und wo sie sich innerhalb des Lebenszyklus von Systemen sowie innerhalb des Ökosystems zuordnen lässt.

Rückblick Online Seminar Product Line Engineering

Ihre Ansprechpartner

nach oben

Kontakt
aufnehmen