DE | DE

Suche

Menü

Choose your language

Location:

Germany
Switzerland
Austria

Health 4.0

Möglichkeiten einer innovativen Indoor-Navigation

Der Unterschied zwischen Wunsch und Wirklichkeit bei der Patientennavigation im Krankenhaus könnte größer nicht sein. Gegenwärtig wird der Patient mit einer oftmals uneinheitlichen Beschilderung durch ein Krankenhauses geleitet – mit mäßigem Erfolg. Innovative und zeitgerechte Lösungen stehen bereit, um den Krankenhausbesuch aus navigatorischer Perspektive angenehmer zu gestalten. Neben der reinen Service-Komponente werden auch performancerelevante Kennzahlen positiv beeinflusst. Das Potenzial einer mobilen Indoor-Navigation nach dem Vorbild der klassischen Outdoor-Wegeleitung kann und sollte gehoben werden.

Ausgangslage

Die Kombination aus demografischem Wandel und dem Fachkräftemangel im Gesundheitswesen erzeugt zunehmenden Reformdruck in Krankenhäusern. Aufgrund des allgegenwärtigen Kostendrucks stehen innerbetriebliche Prozesse anhaltend auf dem Prüfstand. Ein Gegenstand wissenschaftlicher Untersuchungen ist der Versuch, die Navigation innerhalb und zwischen den Klinikgebäuden effizienter zu gestalten. Aufgrund ihrer historisch gewachsenen Gebäudestrukturen sind viele Krankenhäuser gegenwärtig eine navigatorische Herausforderung für Patienten, Angehörige oder Mitarbeiter. Oftmals werden Kliniken oder Stationen im Nachhinein konzipiert und in bestehende Gebäudestrukturen eingebettet. Von echten Konzeptkrankenhäusern, bei denen architektonische Konzepte die Navigation auf dem Gelände des Krankenhauses erleichtern, existieren nur wenige. Neben der infrastrukturellen Komplexität erschwert emotionaler Stress die Navigation der Patienten. Laut eines von Deloitte Digital veröffentlichten Report liegt die Wahrscheinlichkeit, sich bei einem erstmaligen Krankenhausbesuch zu verlaufen, bei 30 Prozent. Die Auswirkungen dieser mangelnden Orientierung und Navigierung auf dem Gelände eines Krankenhauses sind vielschichtig. So können innerbetriebliche Prozesse weniger reibungslos ablaufen, die ohnehin knappen Mitarbeiterkapazitäten. 

Die Vision

Die Navigation auf dem Klinikgelände und innerhalb der Klinikgebäude soll durch einen benutzerfreundlichen und mobilen Service auf dem Smartphone des Anwenders vereinfacht werden. Darüber hinaus kann eine „App-basierte Lösung“ perspektivisch mit weiteren Funktionen ausgestattet werden.

Lesen Sie in unsere OpportUNITY mehr über die Möglichkeiten einer innovativen Indoor-Navigation.

Der Autor

  • Meik Eusterholz

    Geschäftsfeldleiter

    +49 221 789587 880

    E-Mail senden

    Köln

nach oben